12. Tag Corona – Wir sind zu Hause 28.03.2020

der 2. Samstag: wir haben heute ein großes Programm.
1 Schreibtische bei IKEA abholen
2. Setzlinge im Garten pflanzen
3. die 1. Kartoffeln setzen
4. einkaufen
5. den Tag 11 fertig schreiben, ich habe es gestern nicht mehr geschafft

1. Schreibtische bei IKEA holen
So leer war die Autobahn schon lang nicht mehr. Auch die Straßen von Freiburg sidn wie ausgestorben. Wir sind super durchgekommen. Bei IKEA war alles super organisiert. Weite Abstände zu den Lagerarbeitern. Wir haben den Namen, die Adresse und die Bestellnummer angegeben. Dann mussten wir draußen in einer Wartebox auf den Wagen warten. Die War kam raus, der Lagerarbeiter ging rein und wir konnten den Wagen holen.

Zuhause ging es gleich an das Aufbauen der Schreibtische Es war am Anfang kniffelig, aber dann hatten wir den Dreh raus. Die Jungs hatten bereits das Zimmer ausgeräumt und so stellten wir den ersten gleich hinein. Die Schreibtischstühle haben die Jungs alleine zusammengebaut.

Der Zweite war bedeutend schneller aufgebaut. Mein Mann und ich waren richtig eingespielt. Auch dieser Tisch war gleich an seinem Platz.

Die Aufbauten folgen morgen. Es soll ja kalt und regnerisch werden. Wir wollten ja noch in den Garten

2. Setzlinge in den Garten pflanzen
Leider ist es durch den Aufbau der Schreibtische bereits spätnachmittag. Ich habe zumindest die Glattpetersilie, Salat, Kohlrabi gepflanzt, 1 Reihe Zwiebeln gesteckt und eine Reihe der Spezialkarotten von meiner Mutter gesetzt. Ich habe ein Buch, welche Pflanzen sich gegenseitig fördern. Ich sehe immer erst nach, ob die Pflanzen zusammenpassen. Ich muss morgen mal noch ein Bild machen.

3. Die 1. Kartoffeln setzen.
Das war recht schnell gemacht. 16 Setzlinge rotschaltige „rote Heidelinde“. Es gab bei mir zwei Reihen. erst die Furche, Kartoffeln rein, Hühnerdünger vom Geflügelhof Zapf und dann mit Erde bedecken.

4. Einkaufen
Weir sind in den E-Center gefahren. Wir: Ich und die Jungs. 19:00 Uhr, da wir wohl nicht mehr so viel los sein. Wir sind gleich angesprochen worden, ob wir keine Handschuhe hätten. Ich habe verneint. Ich muss sagen, dass ich mir hierzu bisher keine Gedanken gemacht habe. Vielleicht ist es leichtsinnig, aber ich bin so wenig draußen, dass Corona immer weit weg ist. Die Frau kommt aus dem Pflegeberuf. Sie hat mich schon nachdenklich gemacht. Wir sind gleich Händewaschen gegangen, Auch zu Hause habe ich sie gleich nochmals gewaschen.

5. Tag 11 fetigstellen.
Ich habe nun Tag 11 und Tag 12, bin also wieder auf dem Laufenden.


Morgen geht es mit dem Aufbau weiter. Heute Nacht wird ja die Uhr umgestellt. Das ist für mich immer extra schlimm. Mal sehen, wie ich morgen damit zurecht komme.

Bleib gesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.