Sitzen ist das neue Rauchen

Was langes Sitzen gefährlich macht – Von Eva Fiedler 

Acht Stunden Bildschirmarbeit: Etwa jeder zweite Arbeitsplatz ist heute in einem Büro.

Jeder Zweite arbeitet heute am Schreibtisch. Dabei sind wir Menschen für so langes Sitzen nicht gemacht. Wir kriegen Rückenschmerzen, werden dick und kurzatmig. Sitzen sei das neue Rauchen, heißt es schon.

weiterlesen unter: http://www.berliner-zeitung.de/gesund—fit/arbeit-freizeit-was-langes-sitzen-gefaehrlich-macht,10839404,26306728.html

Dass Sitzen ist ungesund für den Körper ist, ist schon lange bekannt. Die Wirbelsäule leidet, die Atmung wird flacher.

Mit Yoga kann hier wunderbar gegengesteuert werden. Die Asanas bringen Aufrichtung und Ausrichtung der Wirbelsäule, die Muskulatur wird aufgebaut und gestärkt. Die GESAMTE Muskulatur des Körpers wird aktiviert.
Diverse Atemtechniken verbessern die Atemkapazität und stärken die Lungen.
Meditation bringt Ruhe und Stabilität in den Alltag, baut Stress ab.
Gerade weil Yoga mit Achtsamkeit für den eigenen Körper praktiziert werden soll, kann jeder am Yoga teilnehmen. Geübt wird nach der eigenen Verfassung, mit den eigenen körperlichen Möglichkeiten.

 

2 Gedanken zu „Sitzen ist das neue Rauchen

  1. Avatarwordpressadmin Beitragsautor

    Es gilt nicht nur für das Sitzen, alle einseitigen Belastungen können ausgeglichen werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.